7 Hinweise darauf, dass PPC besser für Ihr Business funktioniert als SEO
1. Dezember 2017
Alle anzeigen

Mehr Sichtbarkeit für Ihre Webiste

Local SEO, sprich die Suchmaschinenoptimierung auf lokale Suchanfragen kann sich sehr massiv in Ihrem Tagesgeschäft bemerkbar machen. In Zeiten, in denen fast jeder potentielle Kunde ein Smartphone in der Tasche, oder meist in der Hand hat, ist es wichtiger denn je schnell und unkompliziert gefunden zu werden. Dabei gibt es zwei Ansätze:

1. Das aktive Bewerben über PPC (Pay Per Click) bei bspw. Google Adwords. Wenn eine solche Maßnahme gut durchdacht wird, ist sie durchaus profitabel – aber es kostet dennoch jedes mal Geld, wenn ein Kunde eine Ihrer Anzeigen anklickt.

2. Die Optimierung Ihrer Website auf die Anzeige in hohen Suchergebnissen und in den Karten. Besonders die Kartenanzeige über bspw. Google Maps ist eine sehr wichtige Position, da diese mittlerweile die Orientierungshilfe Nummer 1 für Ortsfremde darstellt.

Um zu ermitteln, auf welche Faktoren die Suchmaschinen besonderen Wert legen, wurden verschiedene Studien unternommen, in denen die Gemeinsamkeiten der erfolgreichsten und bestplatzierten Websites zusammengefasst wurden. Hier sind die Punkte, die Sie bei Ihren Optimierungen besonders beachten sollten:

Vollständigkeit der Daten – 92% stellen ihre vollständigen Daten online: Name des Unternehmens, komplette Anschrift und Telefonnummer.

Individuelle Landingpage – 59% aller TOP-Platzierten haben eine spezielle Seite, auf die die Kunden gelangen, wenn sie über die lokale Suche gelangen – hier ist vor allem Übersichtlichkeit wichtig.

Service/Produkt-Info – 86% von den TOP-Platzierten haben eine Beschreibung Ihres Services oder der Kernprodukte. Ein Text, der speziell auf die wichtigsten Suchbegriffe abzielt.

Call To Action – 38% aller TOP-Platzierten geben eine direkte Handlungsaufforderung an den Kunden. 46% haben dazu ein Eingabeformular eingerichtet, wo die Kunden leicht Ihre Daten hinterlassen können.

Erfahrungsberichte – 19% der TOP-Platzierten haben sog. Testimonials auf der Website um direkt ein Gefühl des Vertrauens zu vermitteln.

Links zu Bewertungsportalen – 23% aller TOP-Platzierten verlinken zu weiteren Profilen bei Bewertungsportalen.

Fotos vom Team – 58% der TOP-Platzierten stellen sich mit einem Foto von ihrem Team, oder zumindest einem Teil des Personals vor.

Vertrauenswürdige Labels – 12% stellen ihre Mitgliedschaften und Zertifikate zu ihrer Vertrauenswürdigkeit online.

Google Map – 34% haben eine Karte eingebettet, in der ihr Standort zu sehen ist.

 

Und nicht zu vergessen die obligatorischen Klassiker des SEO:

26% haben ein Keyword in der URL, 67% haben Keywords im „Title“-Tag, 85% haben ihren Firmennamen in der URL, 77% haben ihren Firmennamen im „Title“-Tag und 67% haben den Ort im „Title“-Tag.

Am Besten lassen sich die Punkte zusammenfassen in „Übersichtlichkeit“, „Nutzerfreundlichkeit “ und „Vertrauen schaffen“

Nutzen Sie diese Übersicht um Ihre Webpräsenz zu verbessern. Der klare Vorteil: einmal eingerichtet arbeitet die Optimierung für Sie – mühelos und kostenfrei.

 

ACHTUNG: Für einen bestmöglichen Service nutzt diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen